Virtualisierung

    Bei der Virtualisierung laufen mehrere virtuelle Server auf einer physischen Maschine. Dadurch sparen Sie erhebliche Kosten für Hardware, Administration und Strom.


    Brauche ich Virtuelle Server?

    Ja, denn Sie wollen die neuen Möglichkeiten des Stromsparens, der Administration und der Auslastung nutzen und nicht der Entwicklung hinterher laufen! Zum Beispiel können Domain-Controller, Druckserver und Exchange-Server problemlos auf einer Maschine installiert werden, d.h. wo früher mehrere Rechner laufen mussten, läuft jetzt nur noch einer.


    Was sind virtuelle Server?

    Mit Virtuellen Servern räumen Sie Ihre gesamte Serverlandschaft auf und sparen am Ende viel Strom.
    Machen Sie Schluß mit dem Sammelsurium von etlichen Rechnern, Servern und Notlösungen!
    Die vorhandenen Server werden virtualisiert, d.h. mehrere virtuelle Server laufen auf einem oder wenigen physikalischen Rechnern (Servern).


    Was habe ich davon?

    1. Strom sparen - je nach Anzahl der Server kann beträchtlich Strom eingespart werden.
    2. Am Ende des Projekts steht eine homogene IT-Landschaft im Serverraum.
    3. Vereinfachte Bereitstellung von Arbeitsplätzen.
    4. Ein einheitliches Speichermanagement.

    Sind virtuelle Server förderfähig?

    Virtuelle Server fallen unter die sogenannte Green-IT. Unter Green-IT versteht man alle Maßnahmen, um Informations- und Kommunikationstechnologien umwelt- und ressourcenschonend zu gestalten.
    Mit der Nutzung virtueller Server sparen Sie nachhaltig Strom und Hardware, und damit Umweltressourcen.


    Wie kann ich mir einen virtueller Server vorstellen?

    Die Virtualisierung bestehender Systeme hängt natürlich stark und ausschließlich von den Anforderungen der Kunden ab.
    Prinzipell ist ein virtueller Server wie folgt aufgebaut:

    1. Herzstück ist ein kompakter Server von HP mit hohem Ausgabepotenzial, viel CPU, viel RAM!
    2. Dieser Server wird mit aktuellem Betriebssystem ausgestattet, zur Zeit Windowsserver 2012 R2.
    3. Neu und im Betriebssystem integriert ist der Hypervisor. Diese “Virtualisierungsschicht” erlaubt den Aufbau virtueller Maschinen auf der einen physischen Maschine!
    4. Darauf werden die einzelnen virtuellen Maschinen angeordnet, wie z.B. Domain-Controller + Druckerserver, File-Server, Exchance-Server, Terminal-Server und Test-Server